Bioresonanz

(zurück zu den Therapien: klick!)


Der Ansatz der Bioresonanz nach Paul Schmidt: Alles und Jedes besteht aus Schwingungen und ist in Wechselwirkung (Resonanz ) miteinander. 


Die Bioresonanztherapie (nach Paul Schmidt) basiert auf den Energieschwingungen der einzelnen Zellen. Jede Substanz (Zelle, Körperteil, Krankheitserreger,...) hat eine ganz bestimmte, typische Frequenz, sozusagen einen eigenen Fingerabdruck. Diese Substanzen kommunizieren untereinander, was lebensnotwendig ist.

Störende Substanzen wie Gifte, Krankheitserreger, Allergien können die Kommunikation zwischen den Zellen behindern, was zu organischen oder körperlichen Veränderungen führen kann.

Durch die Bioresonanz können die störenden Substanzen ausfindig gemacht werden und mit dem passenden Frequenzmuster umgewandelt werden. Der Körper versucht die Störung selbst zu regulieren; man kann durch die Bioresonanztherapie die Regulation in beträchtlichem Maße unterstützen und fördern.


Anwendungsgebiete

Früher war das Hauptaugenmerk der Bioresonanztherapie die Allergiebehandlung, mittlerweile haben sich die Anwendungsgebiete sehr stark erweitert.


Die Bioresonanztherapie wird eingesetzt: 

- als Gesundheitscheck ohne Belastungen fürs Tier 

- bei Allergien, Unverträglichkeiten 

- bei Hauterkrankungen 

- als Schmerzbehandlung (als Unterstützung zur Physiotherapie oder auch bei akuten Schmerzen) 

- bei Pilzerkrankungen 

- zur Wundheilung und Narbenentstörung 

- bei Blockaden in den Gelenken 

- bei Erkankungen der Knochen, Muskeln und Gelenke 

- bei Erkrankungen des Magen, Darmtraktes 

- bei altersbedingte Erkrankungen 

- bei Impfbelastungen 

- zur Ausleitung von Giftstoffen und Schwermetallen 

uvm.

scoobyBR


Diagnose

Mit einem speziellen, schmerzlosen Testverfahren finde ich als Therapeut heraus, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper des Tieres haben etc. So können in vielen Fällen schnell die häufig versteckten Ursachen von Beschwerden herausgefunden werden.

 

BR

Therapie

In den meisten Fällen wird ein individueller Behandlungsplan erstellt und über eventuelle begleitende Maßnahmen gesprochen.

Bei der Behandlung mit dem Bioresonanzgerät wird das Tier über einen Stoffdetektor angeschlossen und kann entspannt stehen, sitzen oder liegen. Die Therapie ist völlig schmerzfrei.


Das Ziel der Therapie ist es, die krankmachenden Einflüsse zu vermindern, und dadurch die Kommunikation im Körper zu fördern. Die Anzahl der Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Tierbesitzer sollte mich, den Therapeuten, über jegliche Veränderungen, die er bei seinem Tier beobachtet, informieren.

© Silke Trapp 2016